Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Universitätsring 2

Kontakt

Annabell Pfaff

Telefon: 0345/55-23 127

Raum 2. Tür rechts im Erdgeschoss
Universitätsring 2
06108 Halle (Saale)

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Jur. Bereich - LS Schröder
Annabell Pfaff
06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Annabell Pfaff, geb. Blaue

Kontakt

Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht
Prof. Dr. Schröder

Raum 2. Tür rechts im Erdgeschoss
Universitätsring 2
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345/5523127

Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2019/20

  • Kolloquium Strafrecht I (1)
  • Kolloquium Strafrecht I (2)
  • Veranstaltung "Jura-Fälle verfilmen"


Wintersemester 2018/19

  • Kolloquium Strafrecht I
  • Hausarbeitenworkshop - Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens


Sommersemester 2018

  • Kolloquium Strafrecht II


Wintersemester 2017/18

  • Kolloquium Strafrecht I
  • Hausarbeitenworkshop - Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens


Sommersemester 2017

  • Kolloquium Strafrecht II


Wintersemester 2016/17

  • Filmprojekt "Jura-Fälle verfilmen"
  • Hausarbeitenworkshop - Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens


Sommersemester 2016

  • Kolloquium Strafrecht II


Wintersemester 2015/16

  • Kolloquium Strafrecht I

Schulungen

Lebenslauf

  • Januar 2018 - Juni 2020: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "CitApp";  Erstellung und Konzeptionierung von Lerninhalten und Übungsaufgaben für  das Einüben juristischer wissenschaftlicher Arbeitstechniken
  • Oktober 2015 - heute: Wissenschaftliche Mitarbeiterin,
    Prof. Dr. Schröder
  • April 2012-Oktober 2015: Wissenschaftliche Hilfskraft,
    Prof. Dr. Schröder

  • 2010-2015: Jurastudium in Halle

Zertifikate und Auszeichnungen

  • Dezember 2018: Preis für multimediales Lehren und Lernen - @ward für Projekte in der Konzeptionsphase (weitere Infomationen)
  • April 2018: Zertifikat "Multimediale Lehre"
  • Dezember 2017: Zertifikat "Erfolgreich lehren - Zur Didaktik der Lehr- und Lernprozesse an der Hochschule"

Publikationen

  • Bergmann/Pfaff, Die notwendigen Erweiterungen des  Vortatenkatalogs in § 261 Abs. 1 S. 2 StGB aufgrund von Art. 2 Nr. 1 S. 1  der Richtlinie (EU) 2018/1673, in: Schröder/Bergmann/Pfaff (Hrsg.),  Lösungsvorschläge  für das Geldwäschestrafrecht, Konsequenzen der  Richtlinie (EU) 2018/1673  und Vorschläge zur teleologischen Reduktion,  Halle (Saale) 2020, 9-41
  • Schröder/Pfaff/Bergmann, Solidarisierungsverbot statt  Bemakelungsgedanke: die vortatbezogene Nutzziehungsmöglichkeit als  additiver Tatbestandserfolg aller Tathandlungen in § 261 StGB, in:  Schröder/Bergmann/Pfaff (Hrsg.), Lösungsvorschläge für das  Geldwäschestrafrecht, Konsequenzen der Richtlinie (EU) 2018/1673 und  Vorschläge zur teleologischen Reduktion, Halle (Saale) 2020, 43-77
  • Bergmann/Pfaff, Konsequenzen aus der Anpassung des  Geldwäschevortatenkatalogs an die Vorgaben aus Art. 2 Nr. 1 der  Richtlinie (EU) 2018/1673, in: Schröder/Bergmann/Pfaff (Hrsg.),  Lösungsvorschläge für das Geldwäschestrafrecht, Konsequenzen der  Richtlinie (EU) 2018/1673 und Vorschläge zur teleologischen Reduktion,  Halle (Saale) 2020, 79-111
  • Pfaff, Verständnisorientierte Wiederholung: Gruppenbildungsübung in Arbeitsgemeinschaften, ZDRW 2019, 342 - 347
  • Pfaff, Perspektiv- und Rollenwechsel in einer multimedialen Arbeitsgemeinschaft im Strafrecht, ZDRW 2019, 365 - 378
  • Blaue, Der Einfluss der FATF auf die deutsche Geldwäschegesetzgebung: Ein Überblick über die Maßnahmen der FATF und eine kritische Analyse, in: Bergmann (Hrsg.), Geldwäsche, Materiellrechtliche und prozessuale Überlegungen, Halle (Saale) 2019, 9 - 22
  • Schröder/Blaue, Die erste Richtlinie über die strafrechtliche Bekämpfung der Geldwäsche - Auswirkungen in Deutschland, NZWiSt 2019, 161 - 168
  • Blaue, Ein hundsgemeiner Coup, Basicklausur im Strafrecht, JA 2018, 113 - 121
  • Blaue, Erscheinungsformen der Geldwäsche: Kriminalitätsgeschichte, Phasen und Typologien, ZSP 2017, 38 - 47 (online lesen)   
  • Blaue, Der Teilrücktritt vom qualifizierten Delikt: Nichts  Halbes und nichts Ganzes? Eine Übersicht über das Meinungsspektrum und  eine kritische Analyse, ZJS 2015, 580 - 586 (online lesen)   
  • Bergmann/Blaue, Übungsfall: "Vertauscht, verkehrt, verfahren", ZJS 2014, 397 - 412 (online lesen)   
  • Blaue, Die Zeitweiligkeit des Rechts-Das verfassungsrechtliche Rückwirkungsverbot und die lex mitior-Regel (Art. 103 Abs. 2 GG, §§ 3, 4 OWiG bzw. §§ 1, 2 StGB), ZJS 2014, 371 - 377 (online lesen)   

Zum Seitenanfang